Hilflosenentschädigung auch bei direkter Dritthilfe

Pro mente sana informiert über ein neues Bundesgerichtsurteil zur Hilflosenentschädigung

"Das Bundesgericht stellt in einem neusten Urteil erstmals klar: Anspruch auf eine Hilflosenentschädigung für die lebenspraktische Begleitung hat auch, wer ausserhalb eines Heimes mit mehreren Personen wohnt und regelmässig auf eine Drittperson angewiesen ist, die ihr das Kochen, Waschen oder Aufräumen abnimmt (direkte Dritthilfe). Die Hilflosenentschädigung für die lebenspraktische Begleitung hat zum Ziel, den Eintritt in eine stationäre Einrichtung nach Möglichkeit hinauszuschieben oder zu verhindern. Diesem Kernanliegen wurde nun im höchstrichterlichen Ent-scheid nachgelebt."

Antwort eingeben

n/a