FMH-Zerreissprobe wegen Managed Care?

Schön für den einsamen Rufer in der Wüste, wenn für den Moment mal die anderen rufen….; Ärzteverband vor Zerreissprobe FMH unterstützt Referendum gegen Managed-Care-VorlageBesonders interessant:

  • Die fehlende "Selbstkritik" der FMH-Führung angesichts der nun zutage getretenen Tatsache, dass zwei Drittel (!) der zahlenden Mitglieder die "Managed-Care"-Offensive gar nicht befürworten.
  • Die anhaltende Weigerung der Verantwortlichen, die berechtigten inhaltlichen Einwände gegen "Managed Care" aus Sicht von Ärzten und Patienten ernst zu nehmen.
  • Die extrem späte Beschäftigung der Presse mit den Schattenseiten und der Sprengkraft von "Managed Care". Wie konnte so lange "verborgen" bleiben, wie viele Ärzte mit diesen Konzepten nicht einverstanden sind?

Antwort eingeben

n/a